Leupold: Theatrum Machinarum Molarium

Artikelnummer: Tec0015-09

  • XVI, 126 Seiten, 4 S. Register, 2 S. Tafelverzeichnis
  • Mit 48 Tafeln mit hunderten Figuren
  • 1 zweifarbiges Titelblatt

Kategorie: Technikgeschichte


57,00 €

inkl. 5% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Jakob Leupold:

  • Theatrum Machinarum Molarium
  • Oder: Schau-Platz der Mühlen-Bau-Kunst
  • Welcher allerhand Sorten von solchen Machinen, die man Mühlen nennet, so wohl historisch als practisch, nebst ihren Grund-und Auf-Rissen vorstellet, und zwar wird in selbigen gehandelt: Von Untersuchung des Gefälles, der Quantität des Wassers, so ein Fluß in gewisser Zeit schüttet, Theil-und Wägung, Wehr-und andern nöthigen Wasser-Bau, von Grund-Werck und dem Unterscheid, so zwischen Staber-Strauber-und Panster-Zeug ist, von Oberschlächtigen und Schiff-Mühlen, ihren Vorgelegen und sämmtlich gangbaren Zeuge, Räder-Werck und Mühl-Gerüste
  • Ingleichen von Wind-Hand-Roß-und Feld-Mühlen, über dem von allerhand improprie so genannten Mühlen, als: Oel-Graupen-Hierse, Gewürtz-Loh-und Pulver-Mühlen, ferner von Papier-Walck-Glaß-Eisen-Schleiff-Polier-Bohr-Säge-Steinschneide-Dresch-und Heckerlings-Mühlen, u.a.m. auch was insonderheit mit jeglicher besonders vor Vortheil geschaffet werden kan.
  • Welchem am Ende beygefüget Ein Real-Register aller und jeder bey diesen Machinen vorkommender Terminorum technicorum oder Kunst-Wörter.
  • In dem Andern Theile dieses wercks Sind allerley in-und ausländische Mühlen- und dahin gehörige Ordnungen und Befehlige, nebst dem Kern des Mühlen-Rechts, welches mit auserlesenen Responsis erläutert ist, ingleichen allerhand Berichte und Gutschten in streitigen Wasser-Bau-Sachen, sammt nachmahligen Register darüber, enthalten.
  • Ein Buch, welches im gemeinen Wesen mit gar besondern guten Nutzen, und als Der Neunte Theil von des Sell. Herrn Jacob Leupolds Theatro Machinarum sehr wohl wird können gebraucht werden.
  • Ausgefertiget und zusammen getragen von Johann Matthias Beyern und Consorten.

 

Verlagsfrischer, bibliophil ausgestatteter Faksimile-Reprint:

  • Gedruckt auf einem schönen alterungsbeständigen und säurefreien Werkdruckpapier, das den Originaleindruck am besten wiedergibt.
  • Gebunden als robuste Bibliotheksversion in Ganzleinen mit Rückengoldprägung.
  • Bibliophil ausgestattet mit rundem Rücken und Lesebändchen.
  • Ein dem Stil der Zeit entsprechender Umschlag wurde auf dem Vorderdeckel aufgezogen.

Sprache: Deutsch
Altverlag: Bei dem Autore und Joh.Friedr. Gleditschens Seel. Sohn
Erscheinungsort: Leipzig
Erscheinungsjahr Original: 1735
Schrifttyp: Fraktur
Format: 36,4 x 25,7 cm
Fines Mundi Erscheinungsjahr: 2016
Versandgewicht: 1,20 Kg
Artikelgewicht: 1,20 Kg