Leupold: Theatrum Machinarum Supplementum

Artikelnummer: Tec0015-10

  • XII, 100 Seiten, 4 S. Register, 86 S. Allgemeines, 8 S. Autorenregister
  • Mit 40 Tafeln mit hunderten Figuren
  • 1 zweifarbiges Titelblatt

Kategorie: Technikgeschichte


57,00 €

inkl. 5% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Jakob Leupold:

  • Theatri Machinarvm Svpplementvm
  • Oder: Zusatz zum Schau-Platz der Machinen und Instrumenten
  • Darinnen vornehmlich enthalten Eine Sammlung aller noch übrigen Geometrischen Instrumenten und was sonst bey Ausmessung der Linien, Flächen und Cörper in acht zu nehmen vorkommt - darbey zugleich befindlich die Vergleichung der üblichen Maaße - die zu Messung des Weges sowohl zu Land als zur See bisher gebrauchte Machinen, wie auch einige derjenigen Instrumente, die zu Abnehmung der Höhen geschickt
  • Ingleichen was zu Copirung der Figuren vor Instrumente dienlich, wie auch alle bekannte Marckscheider-Instrumente und die in der Stereometrie nöthige Visir- und Caliber-Stäbe oder Riemen, denen annoch folget
  • Ein Beytrag Von mancherley Schleussen, derselben Pfahl-Grund-und Ramm-Wercke, derer darbey vorkommenden Thüren und Dreh-Brücken nebst einer besonders breiten und noch einer andern ungemein langen Aufzieh-Brücken
  • Eine neue Art allerley Schrauben und andre krumme Linien auf die nicht gemeine Weise zu drechseln, Verbesserung der Picardischen Wasser-Wagen, Beschreibung der Dantziger Wasser-Kunst, alles mit vielen nöthigen Figuren auf XL Kupffer-Platten vorgestellet, Nebst einem Allgemeinen vollständigen Register so wohl über dieses Supplement, als auch über die andere vorhandene acht Theile des Theatri Machinarum ehemahls herausgegeben von Jacob Leupold, Mathematico und Mechanico, Köngl. Pohln. Und Chrufürstl. Sächsicher Rath und Bergwerks-Comissaria, der Köngl. Preuß. Wie auch Sächs. Und Forlischen Societät Mitglied seel. Zu finden bey dem Autore und Bernhard Christoph Breitkopf

 

Verlagsfrischer, bibliophil ausgestatteter Faksimile-Reprint:

  • Gedruckt auf einem schönen alterungsbeständigen und säurefreien Werkdruckpapier, das den Originaleindruck am besten wiedergibt.
  • Gebunden als robuste Bibliotheksversion in Ganzleinen mit Rückengoldprägung.
  • Bibliophil ausgestattet mit rundem Rücken und Lesebändchen.
  • Ein dem Stil der Zeit entsprechender Umschlag wurde auf dem Vorderdeckel aufgezogen.

Sprache: Deutsch
Altverlag: Bei dem Autore und Joh.Friedr. Gleditschens Seel. Sohn
Erscheinungsort: Leipzig
Erscheinungsjahr Original: 1739
Schrifttyp: Fraktur Modernes Schriftbild
Format: 36,4 x 25,7 cm
Fines Mundi Erscheinungsjahr: 2016
Versandgewicht: 1,50 Kg
Artikelgewicht: 1,40 Kg