Leupold: Theatrum Arithmetico et Geometricum

Artikelnummer: Tec0015-08V

  • XIV, 300 Seiten
  • 4 Seiten Register
  • Mit 43 Tafeln mit hunderten Figuren
  • Einem 2- farbigen Titelblatt

Kategorie: Technikgeschichte


57,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 16 - 17 Werktage

Stk


Jakob Leupold:

  • Theatrum Arithmetico et Geometricum
  • Das ist - Schau-Platz der Rechen- und Meß-Kunst
  • Darinnen enthalten dieser beyden Wissenschaften nöthige Grund-Regeln und Handgriffe so wohl, als auch die unterschieden Instrumente und Machinen, welche theil in der Ausübung auf den Papier, theils auch im Felde besonderen Vortheil geben können
  • Insonderheit wird hierinnen erkläret: Der Nutzen und Gebrauch des nicht gnugsam zu preisenden Proportional-Zwickels, Nebenst der Anweisung, wie die darauf befindlichen Linien zuberechnen, auzutragen und zu probiren, ob sie gehörig eintreffen
  • Den annoch beygefüget: Die Theilung aller Linien, insbesonderheit wie durch Transversal-Linien die Grade in Minuten weit correcter als nach der alten und sonst gewöhnlichen Art abzutheilen und aufzureisen, woselbst unter andern auch Des Autoris bequemes Intrument ohne sonderliche Mühe und nach einen einigen Maaßstab alle nur vorkommende Circkel in Grade und Minuten gar genau zu theilen.
  • Alles aber ist mit vielen deutlichen Figuren in 45 Kupffer-Platten begreifflich gemachet und vorgestellt von Jacob Leupold, Mathematico und Mechanico, Königl. Pohln. auch Chur-Fürstl. Sächs. Rath und Bergwerck-Commissario, der königl. Preuss. wie auch Sächs. und Forlischen Societät Mittglied.

XIV, 300 Seiten
4 Seiten Register
Mit 43 Tafeln mit hunderten Figuren
Einem 2- farbigen Titelblatt


Sprache: Deutsch
Format: Kleinfolio (36,4 x 25,7)
Schrifttyp: Fraktur / Latein

Original erschienen 1727 - Zufinden bei dem Autore und Joh.Friedr. Gleditschens Seel. Sohn. (Leipzig)

  • Verlagsfrischer, bibliophil ausgestatteter Faksimile-Reprint
  • Gedruckt auf einem schönen alterungsbeständigen und säurefreien Werkdruckpapier, das den Originaleindruck am Besten wiedergibt.
  • Gebunden in der Vorzugsausgabe im Originalformat mit einem dekorativen Rückenschild, Vignette und Pariser Marmor als Überzugspapier.
  • Aus dem Verlag Fines Mundi, Saarbrücken

Altverlag: Bei dem Autore und Joh.Friedr. Gleditschens Seel. Sohn
Erscheinungsjahr Original: 1727
Erscheinungsort: Leipzig
Sprache: Deutsch
Schrifttyp: Fraktur Modernes Schriftbild
Format: 36,4 x 25,7 cm
Fines Mundi Erscheinungsjahr: 2016
Versandgewicht: 1,49 Kg
Artikelgewicht: 1,49 Kg
Kontaktdaten